Vom Sport- zum Therapiepferd

Dürfen wir vorstellen: Cherbourg, Belgisches Warmblut, 16 Jahre alt und ehemaliges Sportpferd….

Auf dem großen Reitturnier in Donaueschingen bekamen wir vor Publikum eine Spende übereicht. Dabei befand sich unter den Zuschauern auch der Besitzer von Cherbourg.
Cherbourg hat schon eine große Karriere mit Turnieren bis zur Klasse-S hinter sich und sollte mit der Tochter des Besitzers auf weiteren Wettbewerben starten. Allerdings stellte sich bald heraus, dass die hohen Belastungen vom Springreiten ihre Spuren hinterlassen hatten und er an keinen weiteren Wettbewerben mehr teilnehmen kann.
Sein Besitzer suchte daher nach einem neuen Zuhause für Ihn. Als er von dem Therapiestall der Nachsorgeklinik in Tannheim erfuhr, entschied er sich spontan, dem Stall das Pferd zu schenken, konnte er doch sicher sein, dass Cherbourg hier ein gutes Zuhause haben wird.

Mittlerweile hat sich der Kerl hier ganz gut eingelebt. Allerdings merkten auch die Mitarbeiter des Therapiestalls schnell, dass er von seiner sportlichen Vergangenheit gezeichnet ist. Seine Muskulatur ist steif, er hat überall Blockaden und auch sein Blick war zu Beginn traurig und leer. Mit viel Liebe und Geduld versuchen wir Cherbourg nun in den Therapiealltag zu integrieren, ihn zu lockern, zu trainieren und ihm ein schönes Leben zu ermöglichen. Er geht jeden Tag mit den anderen Pferden auf die Weide, wo er einfach nur Pferd sein darf. Er hat sich gut in die Herde integriert, am liebsten leistet er aber unseren beiden Eseln Moritz und Clara Gesellschaft

Auch mit unseren Patienten geht er schon brav spazieren und ist dabei ruhig und geduldig. In der kurzen Zeit haben ihn schon viele in ihr Herz geschlossen. Momentan ist er es noch, der Fürsorge und Pflege benötigt, eher noch Therapie für ihn, aber gerade durch seine Vorgeschichte wird er in Zukunft hoffentlich vielen Patienten helfen und bei uns noch ein paar schöne Jahre verbringen.
Wir, das Stallteam der Nachsorgeklinik- Tannheim danken dem Besitzer, der sich seiner Verantwortung bewusst war und für sein Pferd Cherbourg einen guten und schönen Platz ausgesucht hat.

Aktuell war die Pferdeosteopathien Petra Renz bei uns. Sie hat unseren Cherbourg behandelt und hatte mit ihm alle Hände voll zu tun. Die Behandlung bei Pferden ist eine schweißtreibende Angelegenheit. Muskeln, Faszien und Gelenke wurden gelöst und gelockert. Auch erzählte er ihr seine Geschichte, die ihr im nächsten Post lesen könnt. Die Kosten solcher nötigen Behandlungen, übernimmt unser Förderverein – möchtest du Freundin oder Freund im Förderverein werden und uns unterstützen, dann schau hier vorbei: https://www.kinderkrebsnachsorge.de/ueber-uns/foerderverein/

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s