Reittherapie

Einblicke in die Hippotherapie:

blog8.jpg

 

Madleine kann aufgrund ihrer Krankheit, nur noch mit Hilfe ein paar Meter gehen. Ihre

Blog1_oBeinmuskulatur ist so in Spannung, dass ihr die Spreizung fast nicht möglich ist. Mit Hilfe unseres Lifters, hat sie trotzdem die Möglichkeit auf das Pferd zu kommen. Die Bewegung des Pferdes löst etwas die Spannung in den Beinen und ihr Rumpf wird trainiert. Außerdem ermöglicht es ihr, die Welt von oben zu entdecken und sie ist nicht auf ihren Rolli angewiesen. 

 

Jasmin hat plötzlich einschießende Spastiken im ganzen Körper. Diese kann Sie nicht

Blog3  Blog5  Blog7

steuern. Ihre Muskeln verkrampfen und strecken sich. Auch Jasmin wird mit dem Lifter auf das Pferd *geflogen*. Der Transfer ist anstrengend für sie, da sich der ganze Körper streckt. Auf dem Pferd setzt sich die Therapeutin hinter Sie. Es ist ein kleines Wunder, nach 15 min auf dem Pferd, entspannen sich ihre Muskeln und werden ganz weich. Jasmin kommt zur Ruhe und lächelt zufrieden. Leider war am Ende unser Fotograf nicht mehr anwesend, um dies zu fotografieren.

Ein Respekt an unsere geduldigen Pferde, die besten Therapeuten überhaupt.

***************************
tannheim-hippotherapie.png
Erfahrungen der Reitpädagogen der Nachsorgeklinik Tannheim sind eindeutig: Kinder und Jugendliche, die eine Beziehung zu Pferden auf­bauen können, lernen durch den Kontakt zu Tieren mit den Folgen ihrer Krankheit besser umzugehen.
ReittherapieKeinesfalls steht dabei die reitsportliche Ausbildung an vorderer Stelle, vielmehr geht es im Rahmen der Therapie um ei­ne günstige Beeinflussung der Persönlichkeitsentwicklung, ins­­be­­sondere bei Mo­torik, Wahrnehmung, Lernen, Befind­lichkeit sowie Verhalten.

 

Therapiestall

Der Therapiestall der Nachsorgeklinik Tannheim besteht aus dem Stallgebäude, einem Reitplatz, einer Therapie-Reithalle und mehreren Koppeln. Es stehen für das Reitangebot fünf Großpferde und zwei Ponys zur Verfügung. Außerdem beherbergt der Therapie­stall Hühner, Hasen, Meerschweinchen, Ziegen und die Eselin Clara. Sie werden in Kürze im neuen Streichelzoo mehr Bewegungs- und Kontaktmöglichkeiten zu den Tannheim-Kindern erhalten.

Heilpädagogisches Reiten

Ein zentrales Anliegen der Reittherapie ist die Verringerung emotionaler Beeinträchtigungen sowie die Stabilisierung der seelischen Verfassung. Über die Beziehung zu dem Pferd wird die Bindungsfähigkeit insgesamt gestärkt und der Mensch ist wieder verbal wie nonverbal erreichbar für Bezugspersonen.Tannheim Ausritt Film Jüngere Kinder können nicht – wie Erwachsene – ihre Sorgen und Wünsche aussprechen und teilen sich anderen oft nur in verschlüsselter Form mit. In ihrem Spiel sowie ihren Aktivität wie dem Reiten, spiegeln sie ihre innere, wahre Welt im Familienverbund wieder.
Das Reiten, die Begegnung mit Tieren, gibt ihnen die Möglichkeit, sich unbewusst zu öffnen. Mit Hilfe der Pferde wird Hoffnung und Lebensfreude geweckt. Bei der Verarbeitung tragischer Erlebnisse, wie einer schweren chronischen Erkrankung, sind Pferde geduldige Zuhörer.
Die Therapien werden als Einzel- (45 Minuten) oder Gruppentermine (vier Kinder bzw. Jugendliche und 90 Minuten) angeboten. Kindern unter vier Jahren dürfen gerne am Freizeitangebot des Therapiestalls teilnehmen.

Tannheim AusrittUnterricht

Ein Diplom-Reitpädagoge, eine Fachkraft für Reiten als Sport für Menschen mit Behinderungen sowie eine Hippotherapeutin stehen ganztägig den Patienten zur Verfügung. Allerdings ist die Nachfrage so umfangreich, dass man ohne eine tägliche Terminkoordination den Anforderungen nicht gerecht werden könnte. Wünsche ordnen sich fast zwangsläufig den vorhanden Terminfenstern unter. Aber es drückt  natürlich sehr viel darüber aus, wie nachgefragt und damit erfolgreich das therapeutische Reiten in der Gesundung der Familien Einsatz findet.