Unbeschwerte Stunden

Schon wieder ist eine REHA vorüber. In den letzten vier Wochen erlebten unsere Patienten Lustiges und Nachdenkliches, Spaß und Ernsthaftigkeit, Mut und Angst, Freude und Unbehagen, …. Während der Reittherapie kommen viele verdrängte Dinge wieder hoch und müssen gemeinsam verarbeitet werden.

Doch jetzt am Ende der REHA begegnet uns Therapeuten vor allem Dankbarkeit für die unbeschwerten Stunden mit den Pferden und Tieren des Streichelzoos. 🌼🌺🌻😊🐎🦄🐴

Stark wie ein Löwe: Matthias Reim

Matthias Reim (Verdammt, ich lieb´ Dich) unterstützt unsere Stiftung Deutsche Kinderkrebsnachsorge mit einem Lied für alle kranken Kindern, die in Tannheim jemals waren oder in Zukunft noch kommen werden. Der Titel des Songs spricht alles aus, was unsere Patienten in Ihrem noch kurzen Leben alles lernen mussten – Stark wie ein Löwe – zu sein.

Diese mutige Eigenschaft eint alle unsere Patienten, die mit jeder Menge Willenskraft Ihre Krankheit angehen und besiegen wollen. Ein erster Vorgeschmack auf das Musikprojekt mit Matthias Reim verbirgt sich hinter diesem Link: StarkwieeinLoewe.official

Gebot der Stunde: Fit und gesund

Natürlich halten wir uns „Alle“ fit für Euch und wünschen allen Familien am Pfingstwochenende eine gute Abreise sowie eine gute Anreise. Wir freuen uns auf die nächsten REHA-Familien! 😃

Zwar sind wir immer noch im Corona-Modus – aber der Erfolg und die Erfahrungen der Mai-REHA geben uns recht, unsere Familienorientierte REHA wieder Stück für Stück hochzufahren. 😊 🙃 😍 😋 🤗  🤡 🤠

Allwetterplatz erspart künftig viel Arbeit

Was bislang eine Matschkoppel war, wurde vor wenigen Tagen zum Allwetterplatz. Und was keiner erwarten konnte, unsere Therapiepferde fühlen sich mehr als wohl. Ausdruck dafür ist das Verhalten der Pferde, sich auf den Platz zu legen und auszuruhen. Ein Phänomen, das bislang nicht zu sehen war.

 

Durch die Mitgliederversammlung bereits Ende 2018 genehmigt und die Fertigstellung für Anfang 2019 geplant, wurde nun mit großer zeitlicher Verzögerung vor wenigen Tagen fertiggestellt: Der Paddock (Allwetterplatz) in unmittelbarer Nähe zur Reithalle. Eine lohnende Investition, die durch zweckgebundene Spenden und die Mitglieder des Fördervereins finanziert werden konnte. In Verbindung mit den beiden Futterraufen und den beiden Unterstellhütten, die durch die Sparda-Bank München ermöglicht wurden, verfügt die Reittherapie nun über eine Anlage, die einen Ganzjahresbetrieb nun sicherstellt. Denn gesunde Pferde sind die Grundvoraussetzung für unsere wertvolle Arbeit.

Gab es in der Vergangenheit ein paar Regentage, waren unsere Therapiepferde von oben bis unten mit Schlamm verschmiert. Neben dem hohen Reinigungsaufwand für die verdreckten Pferde, litten insbesondere auch die Hufen darunter. Das gehört nun der Vergangenheit an und die gewonnene Zeit investieren wir nun in unsere REHA-Kinder.

Vielen Dank an die Firma RS-Farbroller und den Mitgliedern des Fördervereins.

Danke an Mitglieder, Förderer und Gönner

Was die Mitgliederversammlung im Dezember 2019 beschloß, wurde nun fertiggestellt. Pünktlich zum Beginn der Mai Reha konnte unsere Zaunerweiterung für den Streichelzoo fertiggestellt werden. Der Zaun wurde großzügig versetzt und von einer professionellen Zaunfirma erweitert und wieder aufgebaut. Damit konnte eine gewagte Gartenfläche mit Wassergraben geschlossen und den Tieren einen noch größeren Auslauf ermöglicht werden. 

Dadurch erhielten sowohl unsere Ziegen, als auch unser Esel Moritz ein neues und interessantes  Kletter- und Wassergelände zum herumtollen. Der dort vorhandene Wassergraben stört die Kinder nun nicht mehr beim beobachten der Tiere. Besonders in der jetzigen Corona-Zeit ist dies enorm wertvoll. Die Patientenkinder und Ihre Familien können sich nun rings herum großflächig verteilen und so, den für sie wichtigen Abstand wahren.🌳🐐🌺

Unser besonderer Dank gilt allen 941 Mitgliedern des Fördervereins sowie Sponsoren und Gönnern, die unsere ehrenamtliche Arbeit so enorm unterstützen.

REHA in Zeiten von Corona

Nichts ist in Tannheim mehr so wie vorher. Der Mundschutz ist nun zu einem festen Bestandteil aller REHA-Teilnehmer geworden. Außer – bei unseren Therapiepferden 🤣🤣😷

Corona10

Ansonsten sind alle einsichtig und voll dabei. Ob Kinder oder Eltern, keiner nimmt sich da heraus. Dass alle unter Ihrer Masken lachen und fröhlich sind, können die Bilder leider nicht mehr transportieren. „Wir sind alle guter Dinge und werten die Wiederaufnahme der REHA-Maßnahmen als großen Erfolg“, so Arnold Seng, unserem Leiter der Reittherapie. Wir drücken die Daumen, dass Euer Mut auch ein nachhaltiger Erfolg wird.